einer und weint

Egal wie fest ich dich halte
du zerrinnst mir
in den Händen
zwischen den Fingern
wie Sand
zerfällst lauthals
zu Staub
egal wie fest ich mich halte
es bleibt nichts
als der Sprung
ins Meer
aus vollem Leben
Tod und dich
denn egal
wie fest wir uns halten
zuletzt bleibt einer
wir
und weint

(c) 2019 strang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.